Allgemein, Reise

Filmtipp: YOUTH

00_Prager-Frühling_Cover

»Egal wohin wir gehen,
wir gehen immer wieder nach Hause«

Mein Zuhause ist wohl mehr die Fiktion als die Wahrheit, flexibel austauschbar auf allen Leinwänden der Welt. So mag es für all diejenigen, die an Schicksal glauben, kein Zufall sein, dass ich mein diesjähriges »Bittersweet 16« im Untergrund einer Kinobar verbrachte.

Nachdem Weihnachten bereits im November letzten Jahres in einen absoluten Overkill abzudriften drohte, sank meine Advents- und Neujahrseuphorie schon vor den Feiertagen gegen Null. So beschloss ich Silvester auszuwandern. Weit bin ich nicht gekommen. Meine Spontaneität ließ mich lediglich bis nach Leipzig reisen. Dafür geschah dies dank Airbnb im großen Jugendstil an der Karl-Liebknecht-Straße.

»Ein Reset mit Fiktion«

Nachdem das mir unbekannte Leipzig einen Neujahrswechsel irgendwo zwischen erwartet Unbekanntem und unerwartet Bekanntem bescherte, sehnte sich mein Kopfkino nach einem unberechenbaren-berechenbaren Phantasiekino. Außerdem hätte es ein dickes Steinzeitfell erfordert, das zu Eis gefrorene Leipzig rein äußerlich zu bestaunen.

»Ein überirdischer Jahreswechsel«

So beschloss ich mein persönliches Silvester noch einmal zu wiederholen, nur überirdisch statt unterirdisch. Der Besuch in der Kinobar Prager Frühling läutete mein selbst ernanntes Neujahr mit einem weniger tosenden, dafür umso nachhaltigerenden Feuerwerk der Sinne ein: Eine Art Balsam für den ganzen Körper. Die Kinobar darf man sich genauso vorstellen, wie sie heißt: Ein charmantes All-in-One-Etablissement mit einem Kinoprogramm voller Besonderheiten. Auch dabei: Paolo Sorrentinos neuestes Werk »Youth«.

»Eine meisterhafte Komposition«

Über Filme zu schreiben, oder Filme zu beschreiben, ist ein Handwerk, dessen Grenzen ich wohl nie zu meiner Zufriedenheit definieren werde. Gefangen vom Zauber der Bilder ist man schnell versucht, stilistisch in einer Kurzgeschichte zu enden, die auch den letzten Schaulustigen vor einem weiteren Besuch der Filmlichtspiele zu bewahren versteht. So sei nur so viel über Sorrentinos jüngstes Werk gesagt: Gleich zu Beginn offenbart sich »Youth« als ein Meisterwerk der Sinne – eine fabelhafte Komposition aus Bildästhetik, Schauspielensemble und Filmmusik, das bereits in den ersten Minuten den Zuschauer in den Bann zieht.

Danke Leipzig, danke Kinobar Prager Frühling, danke Sorrentino
– nun bin ich bereit für 2016.

Damit ich meiner Kritik an Filmrezessionen treu bleibe:
Musik statt Trailer.

Zu guter Letzt:
Weil zwar viele Wege zur Kinobar Prager Frühling führen,
aber leider nicht alle.

Kontakt-Kinobar

Standard
Allgemein

Anwalt ohne Recht

Amnesty_Cover

24. Januar

Tag des verfolgten Anwalts

24. Januar – Ein Tag der Anwälte. Der Anwälte ohne Recht. Der Anwälte, die verfolgt werden. Der Anwälte, die um ihr Leben fürchten müssen. Der Anwälte, die inhaftiert sind.

Was am 24. Januar geschah? Vor genau 28 Jahren wurden an diesem denkwürdigen Tag in Madrid vier spanische Gewerkschaftsanwälte von Neofaschisten ermordet. Im Gedenken daran wurde dieses Datum zum Tag des verfolgten Anwalts mit dem Ziel, eine weltweite Aufmerksamkeit für Anwälte zu generieren, die aufgrund ihrer Profession verfolgt, bedroht, oder getötet werden.

Auf Initiative von Amnesty International und dem Presseclub Nürnberg findet morgen auch in Nürnberg zu diesem Anlass eine Vortragsreihe rundum das Thema „Anwalt ohne Recht“ statt. Im Zentrum der Veranstaltung stehen die Geschichten von 5 Anwälten, die im Kampf um das Recht ihr Recht verloren haben. Waleed Abu Al-Khair, Azimzhan Askarov, Spiyat Magomedova, Abdolfattah Soltani & Dr. Mohammed Al-Roken stehen exemplarisch für eine Vielzahl von Betroffenen auf der ganzen Welt.

Shirin Ebadi, die erste Richterin in der Geschichte des Iran und Vorsitzende eines Seants im Teheraner Stadtgericht, die ebenfalls das Schicksal des verfolgten Anwalts teilt, wird in einem weiteren Vortrag von ihrem Leben mit einer Profession, deren Ausübung sie den Freiheitsentzug kostete, berichten.

Den Tag des »Anwalts ohne Recht« eröffnet die Schauspielerin Patricia Litten, die aus dem Buch Ihrer Großmutter »Eine Mutter kämpft gegen Hitler« liest.

Am 24. Januar lohnt es sich auch für die Nichtanwälte unter uns den weltweit verfolgten Anwälten zu gedenken und die morgige Veranstaltung zu besuchen.

Amnesty---Kontakt

facebook-button_ryan

Standard
Tipps

Französisch to go.

duolingo_Cover

Smartes Dasein

Technische Geräte – Gebrauchsgegenstände. Ihre Lebzeiten sind meist von kurzer Dauer. Mehrere iPhones habe ich bereits auf dem Gewissen. An meiner Seite im Chaos zu überleben, ist für sensible Technik ein Ding der Unmöglichkeit. Die Traurigkeit über Verluste materieller Art ist zwar intensiv, aber schnell vorbei. Weniger smart lebt es sich auch ganz gut.

Mein jetziges iPhone und ich sind schon erstaunlich lange miteinander glücklich. Seit über einem Jahr begleitet es mich zum Joggen, spielt mir auf langweiligen Fahrten Musik vor und unterstützt mich dabei, mein Mitteilungsbedürfnis zumindest telefonisch zu befriedigen. Weitere Beschäftigungen wie Spiele lehnten wir bisher ab. Wir waren uns genug.

Hoffnung für die Sprachlosen.

Doch eine App hat meinen Spieltrieb hervorgeholt: »duolingo«. Englisch und Französisch für unterwegs.

Das Suchtpotential ist groß. Zu Schulzeiten auf tote Sprachen fokussiert, musste ich spätestens an der Uni feststellen, dass Altgriechisch und Latein zum luxuriösen Wissen gehören und im Alltag herzlich wenig bringen. Sprachlich eher unbegabt habe ich mich zu Studienzeiten schließlich doch an die sprachliche Vielfalt herangewagt. Mit mäßigem Erfolg. Meine Englischkenntnisse reichen zwar zum Überleben, im Fluss sind sie jedoch nicht. Der Französischkurs wurde nach den ersten drei Wochen abgebrochen. Ich wollte einfach nicht sprechen. Laut. Vor Anderen.

Nun lerne ich im Geheimen. Alleine. Und überrasche am Ende als Native Speaker, oder zumindest hörbar sprechend. Fremde Fremdsprachen.

Ein Freund hat mir die App vorgeführt. Ganz nebenbei. Nun ist sie ganz nebenbei zu meiner hauptsächlichen Nebenbeschäftigung mutiert. In kleinen spielerischen Lerneinheiten bessere ich überall, ob zu Fuß oder in der Bahn, meine Englischkenntnisse auf und lerne Französisch. Mein Umfeld, auch meine WG, mag verwirrt erscheinen, doch mir ist das egal. Theresa goes international.

»Je suis une femme.« Hat man solch bedeutungsvolle Sätze richtig geschrieben, aufgesagt oder verstanden, gibt es zur Belohnung Lingos – Herzchen. Das Prinzip Schule und Fleißkärtchen funktioniert auch heute noch. Ein weiterer Fortschritt im Bildungssystem: Tippfehler zählen nicht. Ach, wie wäre es wunderbar gewesen, wenn auch in der Schule Schreibfehler nicht benotet worden wären.

Mein Ziel: Xavier Dolans Meisterwerke auf Französisch gucken. Doch dafür muss ich noch einige Lingos sammeln.

»She is wearing a hat.« – Wie wahr.

duolingo_Content_01

facebook-button_ryan

Standard
Blogroll, Reise, Tipps

Cats Cosmos

Cathrin_Cover

How to travel in an extraordinary way.

Fernweh hat sie schon immer geplagt. Doch im September wurde der Schmerz zu groß. Cathrin packte ihren Rucksack, ihr Sparschwein und machte sich auf und davon. Auf eigene Faust – Vox ist für Anfänger.

Erstes Reiseziel: Indonesien.
Reiseziele divers: Offen.
Rückflug: Offen.

Sorgen muss man sich nicht machen: Der blonde Wirbelwind ist ein Po-Po-Po-Pokerface, das sich mit viel Charme und Witz bis jetzt aus allen brenzligen Situationen erfolgreich davon stehlen konnte.

Auf cats-cosmos.de bleibt den (un-)freiwillig Zurückgebliebenen nichts verborgen. Zerstreut, verwirrt, verrückt, mutig, mit viel Humor und einer Portion Glück stürzt sich mein Lieblingsreisemädchen ins Abenteuer Weltreise und erzählt auf Ihrem spontan zur Reise gegründeten Blog von Ihren Erlebnissen irgendwo zwischen rosarot und kackbraun.

«Ich habe Soziologie studiert und habe es gehasst. Habe unbezahlte Praktika gemacht und habe sie geliebt. Ich hatte gute Jobs, beschissene Jobs und keine Jobs. Ich war in der Karibik und im bayerischen Wald.  Ich mag Bratwürste mit Kraut und Senf und liebe Laab Gai.»

Nun liebt Cathrin Thailand und Thailand liebt Cathrin.

Fortsetzung folgt auf: http://cats-cosmos.de
Viel Freude!
 

Standard