Über Theresa

00_Masterdatei_Cover

Was haben Immobilienfonds und Mode gemeinsam?

Hallo,

mein Name ist Theresa, ich bin 29 Jahre alt und arbeite als Geisteswissenschaftlerin im Finanz-Marketing.

Oha.

Nein, es dient nicht der Tarnung. Ich betreibe auch keine soziale Feldstudie zum Studium des Konsumverhaltens von fränkischen Dagobert Duck-Doubles. Und ja, es ist so, wie es klingt: Nüchtern, kalt und trocken – ohne Oase, sodass man vor lauter Zinseszinsen und Renditen automatisch auch die Rendite der eigenen Existenz infrage stellt.

Nun gut, ganz falsch bin ich nicht. Ich für meinen Teil bin nämlich ökonomisch gesehen eine durchaus risikofreudige Natur und investiere ziemlich gerne. Allerdings stecke ich (un-)vernünftigerweise mein (Un-)Vermögen nicht in Immobilienfonds, die angeblich wie legale Gelddruckmaschinen funktionieren, sondern in die wunderbar herrlich unwichtigen Dinge divers, die mein Herz vor Freude hüpfen lassen. Meine Liebe ist sprunghaft: Manchmal ist sie groß und vermutlich für immer immer, manchmal wird sie schnell ersetzt, manchmal ist sie auch nur ein Hirngespinst. Aber es ist Liebe und darauf kommt es an.

RENN, wenn du kannst – wohin auch immer.
– How to survive working on financial stuff.

Mein Tipp: Flucht. Flucht nach vorne. In die Schreibdirdieweltschön-Bloggerei.

Fliehen fällt mir nicht schwer. Das konnte ich nämlich schon als Minitheresa recht gut. Einen Fluchtversuch habe ich bereits gewagt. Doch der Traum von meinem Ex-Mitbewohner und Lieblingsitaliener Antonio und mir als Youtube-Stars war mangels öffentlicher Begeisterung schnell ausgeträumt. Die Welt der Tutorials ist voller Konkurrenz mit größerer Fachkompetenz. Auch eine trilinguale Performance verhalf uns leider nicht zu mehr Ruhm

Aber Aufgeben ist für Loser und so folgt Fluchtplan Nr. II:
Theresa als Bloggerin in der Bloggertraumwelt jenseits von Finanzen, Immobilienfonds, Renditen und Zinseszins.

Ja ja, ich weiß – der Plan ist nicht außerordentlich kreativ und ausgefuchst, aber um eines meiner verhasstesten Sprichwörter zu zitieren: Man muss das Rad nicht neu erfinden. Erfinden ist schließlich nicht Teil meines Plans.

Außerdem ist die Bedrohung im Alltag umgeben von finanzierenden und bilanzierenden Geschäftstüchtigen groß. Leidenschaften verlieren sich schnell im grauen Grau. So halte ich sie lieber fest. Für Euch. Für mich. Digital, aber fest. Keine Sorge: Schleichwerbungen zu Immobilienfonds werden verbannt. Es lässt keine Buchstaben sprudeln. Ein reines Vergnügen soll´s sein.

facebook-button_ryan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s